Feelgood Trainerin

Feelgood - Alles rund ums Wohlfühlen

12 von 12 im Juni

12 von 12? Was für ein merkwürdiger Titel!

Für alle die nicht wissen, wobei es darum geht!

In jedem Monat findet am 12. findet hier auf dem Blog das Fotoprojekt „12 von 12“ statt. Es wurde ursprünglich von Chad Darnell gestartet, der es allerdings heute nicht mehr weiterführt.Stattdessen führen es viele andere Blogger durch.

Blut geleckt

Ich habe 12 von 12 auf Instagram kennengelernt, dort posten viele unter dem #12von12 ihre Fotos in ihrer Story und verweisen dann auf den entsprechenden Blogbeitrag.

Die Idee hat mir gut gefallen. Durch die vielen Fotos fällt mir als „Blogger“ -Neuling das schreiben viel leichter.Es macht mir so viel Spaß, dass ich das sicher häufiger nutzen werde. 

Jetzt also mein 12. Juni 2021

Mein Samstag, der 12. Juni startete früh.

Als erstes brachte ich meine Tochter zu ins Schnelltestzentrum, in dem sie vor ihrem Studienbeginn arbeitet. Ich nutze die CHance, weil ich früh unterwegs war, und verbrachte die erste Station mit Pflanzen und Erde-Einkauf.

Allerdings gibt es davon leider noch keine Fotos, weil ich es schlichtweg vergessen habe.

Nachdem mein kleines Auto alsomit, Gemüsepflanzen wie Gurke, Paprika und Kürbis, sowie einem Olivenbäumchen und verschiedenen Sommerblühern als auch der entsprechenden Erde, voll gepackt war, ging es circa die halbe Strecke zurück.

Nächster Halt: Saaler Mühle

Ich hatte morgens extra Balu eingepackt, und so haben wir die Morgenrunde zwischen Wald und See verbracht.

Balu

Der Spaziergang durch den Wald tut meiner Seele gut, und lässt mich ganz entspannen.

 

Dort begegnen uns auch immer die Wildgänse. By the way, ich muss dann immer an Nils Holgerson denken.

 

 

Einer von uns beiden hat sich dann zu Hause erstmal im Schatten zu einem Schläfchen hingelegt. Ich hatte nicht mal Zeit ihm die Leine und das Geschirr auszu ziehen.

 

Projekt: Gewächshaus

Am Mittag sollte dann endlich das Projekt Gewächshaus durchgeführt werden.
Dafür musste erstmal der Rasen gemäht werden. Das habe ich so gerade noch geschafft, ohne richtig nass zu werden.

 

 

Erstmal auspacken und vorsortieren

Zunächst mussten wir die ganzen Teile auspacken.

Dann haben wir die einzelnen Teile sortiert, Gott-sei-Dank war alles gut durchnummeriert, und so hingelegt, wie es laut Anleitung zusammen gebaut werden sollte.

Ehrlich, es sah ein bisschen aus wie „Lego“ für Fortgeschrittene. Die Aufbauanleitung war eine einzige Katastrophe.

Kleine Stärkung – Saure Bohnen mit Mettwürstchen

Lena hatte vorsorglich alles mitgebracht für ein feines bergisches Gericht, Kartoffeln, milchsauer eingelegte Schnibbelbohnen und Mettenden.

 

Lecker!!

Mit Davids Hilfe ließ sich das Gewächshaus dann doch noch aufbauen. Ein Teil der Anleitung war falsch beschrieben, und das hatten wir nicht gecheckt.  Ohne die Beiden wäre ich ganz schön aufgeschmissen gewesen!

 

Noch einmal „Danke“ an dieser Stelle!

Jana hat uns zwischendurch mit leckerem Eis versorgt

Eine weitere Aufgabe stand an.

Als das gute Ding stand, und die drei Helfer sich verabschiedet hatten, bin ich erstmal los, um mir eine neue Wäschespinne zu besorgen.
Bei der alten ist auf unerklärliche Weise die untere Stange verschwunden, vermutlich bei Umzug. Und so stand sie quasi auf „Augenhöhe

 

Wäschespinne abholen

Abends habe ich, mehr oder weniger schnell, die Doppelstegplatten im Gewächshaus angebracht. Sie wurden mit Klemmen befestigt.

 

Danach durften die ersten Tomaten und das Gemüse einziehen.

 

An dieses Projekt kann ich also jetzt einen Haken machen. Aber das nächste steht schon fest.

Ein Hochbeet soll in den Garten.

Mein Lieblingshund war den ganzen Nachmittag gelangweilt, weil ich nicht so viel Zeit hatte, wie er sich gewünscht hat. Und so kassiere ich hin und wieder einen vorwurfsvollen Blick.

Ein chilliger Abschluss.

Der Abend war dann ein richtiger  „Feier“abend.

Nachdem Blumen gießen gab es ein kühles Radler und einen leckeren Erdbeer-Sahne-Quark.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.