Feelgood Trainerin

Walk & Talk

Walk & Talk - gehen und reden

Inhalt mit Bewegung verbinden

Ist das mal wieder eine neue Methode? 

Sicher nicht! Es liegt in unserer Natur, sich während des Laufens zu unterhalten oder den Geist auf Wanderschaft zu schicken. Überleg mal, wie viele Menschen sich heute auf den Weg machen um zu pilgern..

Schon Aristoteles gründete die Wanderschule Peripatos, um im Gehen zu philosophieren, und auch andere berühmte Dichter und Denker nutzen die Bewegung in der freien Natur. 

Das sich Walk & Talk in Deutschland wachsender Beliebtheit erfreut ist sicher dem sich wandelnden Gesundheitsbewusstsein geschuldet. Hat vermutlich aber auch ganz pragmatische Gründe.

Inhalte mit Bewegung verbinden

Im Walk & Talk verbinden sich Inhalte aus dem Seminarraum mit der aktiven Bewegung an der frischen Luft. Ist es nicht ein bisschen paradox? Da hören wir ständig in den verschiedenen Seminaren, dass wir uns mehr bewegen müssten, und wo finden diese statt? In geschlossenen Seminarräumen. 

Die Walk & Talk – Methode schafft die Verbindung zwischen den Inhalten aus den Seminarräumen und der Bewegung an der frischen Luft. Sie ist also eine Beratung oder ein Coaching während des Umhergehens.   

Beim Walk & Talk machst Du Dich im wahrsten Sinne des Wortes auf den Weg, im besten Fall auf neue Wege.

Und zwar körperlich und geistig.

Du tankst frische Luft, kommst in Bewegung und bekommst Inspiration durch die Natur.

Spazieren gehen tut nicht nur dem Körper gut, sondern lässt auch den Geist wandern. Es fördert die Kreativität (Lösungsmöglichkeiten durch neue Ideen), steigert die Aktivität (Gesundheitsförderung) und sorgt für gute Laune. Ganz nebenbei gelingt dadurch auch noch eine Stressreduktion.

Welche Vorteile hat Walk & Talk?