6 Tipps, um dem Hamsterrad zu entkommen

Hamsterrad; entpan´ter Alltag;
Egal, ob du Vollzeit arbeitest, Teilzeit tätig bist oder deine Zeit zwischen Familie und Beruf aufteilst – oft fühlt es sich an, als würdest du dich in unzähligen Aufgaben verlieren. Doch bevor du dich in die Planung einer neuen Tagesstruktur stürzt, nimm dir einen Augenblick der Ruhe.

Inhalt

Meine Feelgood-Tipps für einen strukturierten und entspannten Alltag

Kennst Du es auch, das Bild vom Hams­ter im Hams­ter­rad? Wie er läuft und läuft, und doch nicht von der Stel­le kommt?

Das Bild ist natür­lich nur sinn­bild­lich gemeint! Und doch …
Fühlst Du Dich manch­mal auch wie in einem Hams­ter­rad?

Lebst Du im Hamsterrad?

Wie sieht Dei­ne Tages­struk­tur aus? Bist Du Voll­zeit- oder Teil­zeit berufs­tä­tig, oder Voll­zeit-Mama?

Du bist dau­ernd in Akti­on, küm­merst Dich um die Sor­gen und Pro­ble­me Dei­ner Lie­ben und hetzt von einer Auf­ga­be in die nächs­te?

Abends sinkst Du erle­digt auf die Couch, Dir fal­len die Augen fast zu. Doch Dei­ne Gedan­ken krei­sen schon wie­der um neue Auf­ga­ben.

Neben hohem Ter­min­druck und stän­di­ger Erreich­bar­keit pas­siert es ganz oft, dass wir uns ein­fach ver­zet­teln. Wir ver­su­chen immer mehr Auf­ga­ben in immer kür­ze­rer Zeit zu erle­di­gen, che­cken zwi­schen­durch immer wie­der unse­re E‑Mails, beant­wor­ten jede Fra­ge über unser Smart­phone in kür­zes­ter Zeit.

Dabei spielt es kei­ne Rol­le, ob Du Voll­zeit-Mama oder Voll­zeit berufs­tä­tig bist, oder irgend­et­was dazwi­schen.

Mit einer guten Tages­struk­tur gelingt es leich­ter aus dem Hams­ter­rad aus­zu­stei­gen.

Wo fang’ ich an? Wie bekomme ich Struktur in meinen Alltag?

Bevor Du anfängst und Dich sofort mit Feu­er­ei­fer in eine neue Auf­ga­be, näm­lich die Pla­nung Dei­ner Tages­struk­tur, stürzt, setz Dich erst ein­mal hin, und mach eine Pau­se.

Lach nicht, das mei­ne ich ganz ernst.

Natür­lich gibt es vie­le hilf­rei­che Metho­den und Werk­zeu­ge, aber zuerst ein­mal soll­test Du Dei­nen Kopf frei­be­kom­men.

Also nimm Dir ein paar Minu­ten Zeit, mach Dir eine Tas­se Tee oder Kaf­fee. Viel­leicht setzt Du Dich an ein Fens­ter, oder bei schö­nem Wet­ter in den Gar­ten… Schlie­ße Dei­ne Augen und genie­ße den Moment! Lass Dei­ne Gedan­ken zie­hen! Kon­zen­trie­re Dich nur auf Dei­nen Atem und atme ein paar mal tief ein und aus.

So kannst Du erst ein­mal durch­at­men, und zur Ruhe kom­men, und es gelingt Dir leich­ter wie­der einen Über­blick zu bekom­men.

Tipps und Tools für einen leichteren Alltag!

Mit kla­ren Gedan­ken und den rich­ti­gen Tools kannst Du Dir Dei­nen All­tag leich­ter gestal­ten.

Meine Tipps dazu:

  • Erst­mal durch­at­men und her­un­ter­fah­ren.
    Nur ein ruhi­ger Kopf, ein aus­ge­ruh­ter Geist kann sich dar­auf ein­las­sen, eine neue Rich­tung ein­zu­schla­gen.
  • Schreib es auf!
    Auf­schrei­ben hilft sei­ne eige­nen Gedan­ken zu sor­tie­ren und zu ord­nen, und auch ganz prak­tisch die Auf­ga­ben zu erfas­sen!
  • Klar­heit bekom­men und Prio­ri­tä­ten set­zen
    Klar­heit hilft bei sich zu blei­ben, Prio­ri­tä­ten ver­lei­hen Wich­tig­keit, und Du über­nimmst Ver­ant­wor­tung oder kannst sie abge­ben.
  • Mit klei­nen Schrit­ten in neue Rou­ti­nen
    Hier gilt nicht „viel hilft viel“! Damit Du nach­hal­tig eine Struk­tur in Dei­nem All­tag eta­blie­ren kannst, tei­le Dir Dei­ne Metho­den in klei­ne Schrit­te ein, und eta­blie­re sie nach­ein­an­der. So gewinnst Du mit klei­nen Erfol­gen und behältst Dein Ziel im Fokus.
  • „Dei­ne“ Metho­den fin­den … Ver­such und Irr­tum zulas­sen.
    Es gibt vie­le ver­schie­de­ne Metho­den, Tipps und Werk­zeu­ge, um sich den All­tag zu struk­tu­rie­ren. Fin­de her­aus, wel­che zu Dir passt, und las­se zu, dass es auch ein­mal nicht pas­sen kann.
  • Üben, üben, üben
    Es gibt ein schö­nes Sprich­wort: „Es ist noch kein Meis­ter vom Him­mel gefal­len“. So ist es auch mit Struk­tu­ren, es dau­ert eine Wei­le, bis man sich dar­in sicher fühlt. Beson­ders, wenn sie sich ver­än­dern, oder neu ange­legt wer­den müs­sen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

wohlfühlen - leichter Alltag - Feelgood Trainer-Coaching - Sparring
Wer schreibt hier?

Hal­lo! Ich bin Anja, begeis­ter­te Solo­pre­neu­rin und Feel­good Trai­ne­rin. Als selbst­stän­di­ge Frau und Mut­ter ken­ne ich den Balan­ce­akt zwi­schen Busi­ness und Fami­lie nur zu gut.

Hier fin­dest Tipps und Inspi­ra­tio­nen, wie du als selbst­stän­di­ge Mut­ter die Balan­ce zwi­schen dei­nem unter­neh­me­ri­schen Erfolg und dei­nem Fami­li­en­le­ben meis­terst.

Du fin­dest hier wert­vol­le Rat­schlä­ge, prak­ti­sche Stra­te­gien und inspi­rie­ren­de Geschich­ten, die dir hel­fen sol­len, dich selbst nicht aus den Augen zu ver­lie­ren.

6 Tipps, um dem Hamsterrad zu entkommen

Meal Prep- ab jetzt immer gut vorbereitet
Meal-Prep-Workbook

Du kennst die Situation…

Du kommst von Deinem letzten Termin oder von der Arbeit, 
Ausgepowert, hungrig… den Kopf noch nicht frei….
und Du überlegst: 
“Was kann ich mir jetzt gleich schnell zu essen machen, ohne großen Aufwand?”

Wie oft bist Du in so einer Situation?
Wie oft springst Du am Abend noch schnell in den Supermarkt, und holst ein schnelles Fertigmenü, um Zeit zu sparen?